Der 1. Spieltag. Einfach mal loben.

Der erste Spieltag der neuen Saison ist abgelaufen. Viel wurde an den Regeln in der Sommerpause nicht gewerkelt. Die Doppelbestrafung Rot + Elfmeter bei Notbremse im Strafraum bleibt ebenso bestehen, wie der Verzicht auf Torlinientechnologie. Was bleibt da noch über, wenn der einzige Streitpunkt des Wochenendes schon genug besprochen wurde? Vielleicht ein Lob.

Die Szene des Spieltages um Jan Schlaudraff und Thorsten Kinhöfer im Spiel der Hannoveraner gegen die TSG Hoffenheim wurde mittlerweile von allen Seiten besprochen und man ist sich allgemein einig, dass es sich um eine regelkonforme Entscheidung handelte, den Freist0ß direkt, ohne erneuerten Pfiff anzupfeifen. Verständlich ist die Kritik an der missverständlichen Handbewegung von Thorsten Kinhöfer aber dennoch. Wer die Szene etwas ausführlicher besprochen haben möchte, liest sich bspw. den Text von LizasWelt durch: Kuriosum um Kinhöfer. Davon ab möchte ich an dieser Stelle auch mal die Medien loben, die in diesem Fall in der Tat vernünftig berichteten (soweit ich das überblickt habe) und nicht an den Regeln vorbei argumentierten. Dass das nicht selbstverständlich ist, bewies die Berichterstattung zum Hinspiel der Relegation zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Bochum. Nicht selten wurden in diesem Fall die fast schon kruden Erklärungsversuche von Friedhelm Funkel aufgegriffen und die sieben Sekunden über der angezeigten Nachspielzeit als Fehlentscheidung ausgelegt. Aber das soll ja garnicht Thema sein…

Wenn man beim Loben ist, dann lob ich auch mal die Sky-Redaktion. Nein, nicht für die Idee Oliver Pocher eine halbwegs seriöse Sendung wie Samstag Live! moderieren zu lassen. Und auch erst recht nicht dafür, dass Stefan Effenberg nun Co-Kommentator im Topspiel Samstags Abends ist. Aber für die Idee mit dem Sky-Tisch, an dem mit Markus Merk ein mehrfacher Weltschiedsrichter sitzt, der ein bisschen Licht in die oftmals ahnungslose Reglement-Stocherei der Kommentatoren bringen dürfte.

Ein weiteres Lob geht an die Unparteiischen diesen Spieltag. In den Spielen, die ich gesehen hatte, waren alle Leistungen sehr positiv. Ob nun Dr. Felix Brych in Dortmund (gegen den HSV), Peter Gagelmann in Berlin (gegen den 1.FC Nürnberg) und auch der “Liebling” vieler Fans Babak Rafati, der bei der Münchener Auftaktniederlage gegen Borussia Mönchengladbach fehlerlos blieb und eine saubere Spielleitung hinlegte. Bleibt zu hoffen, dass er solche Leistungen in der Saison noch oft wiederholen wird. Frei von Fehlern wird er sicher nicht durch die Saison kommen, aber für Herrn Rafati selbst wäre es doch auch mal schön, wenn ihm beim nächsten Fehler nicht wieder alles um die Ohren fliegt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Pfiff der Woche abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der 1. Spieltag. Einfach mal loben.

  1. zechbauer schreibt:

    Ich fand die Leistung des Schiedsrichtergespanns in München keineswegs fehlerlos (immerhin zwei reguläre Tore nicht gegeben) – aber noch schlimmer war der Auftritt des Schiedsrichters über neunzig Minuten in Mainz. Die Schiedsrichterleistung am Freitagabend in Dortmund kostete dem HSV einen Treffer. Mein Eindruck war eher, dass die ungewohnt vielen Fehlentscheidungen der letzten Saison heuer leider ihre Fortsetzung finden.
    Ich bin wirklich niemand, der auf die Schiris einhaut – aber Lob verbietet sich meines Erachtens, wenn alleine in zwei Spielen schon drei reguläre Treffer nicht erkannt werden.

  2. Marcus M. schreibt:

    In München habe ich keinen Fehler gesehen. de Camargo schubst vor seinem Treffer seinen Gegenspieler, Müller steht (wenn auch passiv, was dann der neuen Regelauslegung nach ebenfalls gepfiffen werden soll) im Abseits. Auh in Dortmund habe ich kein zu Unrecht nicht gegebenes Tor in Erinnerung. Michael Weiner habe ich bei Mainz – Leverkusen nicht gesehen, allerdings fand ich auch keine Anzeichen für eine schlechte Leistung in den Medien.
    Ich hatte tatsächlich den Eindruck, dass dieser Spieltag ohne große diskussionswürdige Entscheidungen abgelaufen ist. Ob da nun 1-2 Spiele dabei waren, in denen die Schiedsrichter durch strenge oder weiche Regelauslegung ein Spiel beeinflusst haben, kann sein, ging dann aber an mir vorbei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s