Der 2. Spieltag: Ganz schön pfiffig

Entschuldigt diesen grausamen Titel für den 2. Spieltag. Ich habe mich entschieden den “Pfiff der Woche” weniger Struktur zu verleihen und stattdessen, wenn sich kein gesonderter Pfiff aufdrängt, einfach mal ein paar Eindrücke und Entscheidungen kurz anzureißen. Heute dabei: Handspiel auf Schalke, Elfmeter für Reus, das Pfeifen im Gästeblock.

Was war fragwürdig?

Der Elfmeter für Schalke 04 kurz vor der Pause zum Ausgleich. Eine enorm harte Entscheidung, da der Kölner Kevin McKenna aus sehr kurzer Entfernung angeköpft wird. Sicherlich ist seine Armhaltung merkwürdig , ob unnatürlich ist schwer zu beurteilen. Schiedsrichter Guido Winkmann hätte in diesem Fall besser daran getan, nicht auf Strafstoß zu entscheiden. Eine grenzwertige Entscheidung, die wohl die Wendung in einem bis dahin (zumindest vom Zwischenstand her) engen Match bedeutete. Aber der 1. FC Köln tut gut daran, sich nicht an dieser Szene aufzuhängen. Das würde die Auflösungserscheinungen in der zweiten Hälfte mehr als verdecken.

Der Elfmeter für Borussia Mönchengladbach im Spiel gegen den VfB Stuttgart. Der Däne Kvist kommt mit Anlauf in den Zweikampf mit Marco Reus. Diesen durchaus heftigen Körpereinsatz nimmt dieser allerdings gerne entgegen und holt den Elfmeter raus. Sehr hart entschieden von Manuel Gräfe. Ähnlich wie in Gelsenkirchen ein “Kann”-Elfmeter, den ich eher nicht gegeben hätte.

Was lief nicht so gut?

Das nicht gegebene Tor von Patrick Helmes im Spiel des VfL Wolfsburg gegen den FC Bayern München. Als Linienrichter hat man es schwer, man muss in Sekundenbruchteilen eine Entscheidung fällen und selten macht man einem Linienrichter einen Vorwurf, wenn es wenige Zentimeter sind. Diesmal lag Robert Kempter aber komplett daneben. Unterstützung hätte er sich bei der Fünfmeterlinie holen können, die klar zeigt, dass Patrick Helmes nicht mal auf gleicher Höhe, sondern deutlich nicht im Abseits steht. Sehr ärgerlich für die Wolfsburger, die damit 1:0 in Führung gegangen wären.

Die Linie von Manuel Gräfe in Mönchengladbach. Erst sehr großzügig, als er weder Jantschke für sein Foul an Molinaro, noch Molinaro selbst für seinen bösen Ellbogeneinsatz gegen Reus verwarnte. Dann aber auf einen Schlag konsequent bei den persönlichen Strafen, dessen größtes Opfer Roel Brouwers war, der nach seinem zweiten Foulspiel mit gelb-rot vom Platz gestellt wurde. Allerdings vollkommen berechtigt, beide gelbe Karten waren absolut okay. Zwar war die Linie nicht spielentscheidend (wie es möglicherweise der fragwürdige Elfmeter war), aber schön anzusehen war es nicht.

Was war kurios?

1.FC Ingolstadt FSV Frankfurt. Ein Spiel, dass nicht so die große Aufmerksamkeit bekam, wurde Schauplatz eines recht kuriosen, weil seltenen, Wechsels: Schiedsrichterassistent Thomas Münch musste kurz nach der Pause nach einem Muskelfaserriss durch den Vierten Offiziellen Schmitt ausgetauscht werden. Nach 10minütiger Unterbrechung konnte das Spiel fortgesetzt werden. Mit Herrn Schmitt als Assistent des Schiedsrichters Martin Petersen (der im übrigen seine Zweitligapremiere feierte) und Herrn Münch in der Obhut der Ingolstädter Mannschaftsärzte. Gute Besserung an dieser Stelle!

Kurios sind auch die Geschehnisse vom Wochenende in Hoffenheim. Die Beschallung mit Tönen zur Überdeckung von Schmähgesängen aus dem Dortmunder Gästeblock wird diese Tage noch einige Wellen schlagen. Dessen bin ich mir sicher. Entscheidend für eine Bewertung ist, inwieweit die Hoffenheimer Verantwortlichen von dieser Anlage wussten. Handelt es sich um eine fiese Art Gästefans zum Schweigen zu bringen, oder um eine enorme Sicherheitslücke in der Rhein-Neckar-Arena. Darüber könnte es diese Woche an dieser Stelle noch mehr geben, wenn die TSG auf meine Anfrage geantwortet hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Pfiff der Woche abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s